Der kleine Jakobsweg in Mastholte

Der kleine Jakobsweg in MastholtePilgerweg der Wohngruppe „Jakobushaus“ des Jugendwerk Rietberg

Der kleine Jakobsweg in Mastholte

Alle Wegpunkte

Start: Pfarrkirche St. Jakobus, Jakobistr.1, 33397 Rietberg- Mastholte

Ziel: Pfarrkirche St. Jakobus, Jakobistr.1, 33397 Rietberg- Mastholte

Empfohlen für: Zu FußFahrradBarrierefrei

Länge: 5,8 Kilometer

Dauer (Zu Fuß): 2,5 Stunden

Dauer (Fahrrad): 45 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Einfach und flach, asphaltierte, gepflasterte und wassergebundene Decken, geeignet für Fußgänger, Kinderwagen und Rollator ( bis auf Prozessionsweg=> Alternative möglich, siehe Wegbeschreibung)

Beschreibung:

Seit 2015 gehört das Pilgern zum pädagogischen Programm unserer heilpädagogisch- therapeutischen Wohngruppe  „Jakobushaus“ des Jugendwerk Rietberg für Kinder und Jugendliche. Der kleine Jakobsweg in Mastholte“ ist für die Kinder und Jugendlichen besonders wichtig, weil er vor ihrer Haustür beginnt und ohne Anfahrt möglich ist.
Der Weg vermittelt erlebte Erfahrungen des Pilgerns: von Wegepunkt zu Wegepunkt gehen, ein Ziel haben, in Stille gehen, einen Stein als Sinnbild einer Seelenlast ablegen,  Immer dann, wenn das Bedürfnis da ist einen kleinen Pilgerweg zu gehen. Die Spuren von Jakobus sind am Brunnen, Bildstock, am Cruz de Ferro und in der Jakobuskirche spürbar und tragend. Die Kinder und Jugendlichen sehen diesen Weg als „ihren Weg“ an. Sie können sich als kleine Pilgerführer beweisen und andere Menschen führen.

Audio

Wegverlauf:

Der Weg beginnt an der Pfarrkirche St, Jakobus in Rietberg - Mastholte. Erster Wegepunkt ist der Jakobusbrunnen. Der Weg führt um die Kirche herum in Richtung Pfarrheim und dann die Jakobistraße weiter bis zur Alten Landstraße. Diese überqueren wir und gehen auf der anderen Seite links an der Straße entlang geradeaus weiter bis zum Bildstock des heiligen Jakobus, der auf der rechten Straßenseite, Höhe Birkenallee steht.
Wir biegen rechts ab in die Straße Westernkamp, nach dem zweiten Haus geht links zwischen den Häusern ein Pfad, der alte Prozessionsweg, ab. ( Ist dieser nicht passierbar, gehen wir den Westernkamp geradeaus weiter bis zur Stukemeyerstraße, dort biegen wir links auf den Seeweg ab). Wir folgen dem Prozessionsweg, idyllisch unter hohen Bäumen, bis wir rechts auf die Stuckemeyerstraße stoßen. Dort steht auch der Wegepunkt 3 das Kreuz am Hof Schlepphorst. (Wenn wir den Prozessionsweg nicht gehen konnten, folgen wir der Stukemeyerstraße bis zum Kreuz am Hof Schlepphorst. Wir gehen dann den Weg zurück, bis wir links in den Seeweg einbiegen.) Vom Hof Schlepphorst aus folgen wir rechts der Stukemeyerstraße und biegen links in den Seeweg ein. Wir gehen den Seeweg weiter und kommen zum Mastholter See. Wegpunkt 4. Wir gehen den Seeweg nach links weiter um den See.
Am Cruz de Ferro, Wegepunkt 5, ist Gelegenheit für eine längere Rast.
Wir umrunden weiter den See und bleiben auf dem Seeweg bis zur Stukemeyerstraße. Diese folgen wir nach links bis zur Alten Landstraße. Hier gehen wir links und sofort wieder rechts über die Jakobistraße zur Kirche zurück.

Autor/-in: Ingrid Landwehrjohann

Ich bin Pädagogische Leiterin einer Heilpädagogisch- Therapeutischen Einrichtung des Jugendwerk Rietberg für Kinder und Jugendliche.

Der Jakobsweg beginnt immer vor der eigenen Haustür, mich fasziniert, dass dies für Menschen in Mastholte und vor allem für unsere Jugendwerk Kinder direkt vor Ort erlebbar wird, an wunderbaren Wegepunkten. So ist Pilgern einfach und leicht umsetzbar.

Jakobusbrunnen

Auf dem Kirchplatz der Pfarrkirche St. Jakobus steht dieser Brunnen, der an den Apostel Jakobus erinnert. Die Bildhauerin Monika Kleinewietfeld hat den Brunnen 1994 entworfen und angefertigt. Unser Pilgerweg mit den Kindern und Jugendlichen startet am Jakobsbrunnen. Ein Ritual ist, dass wir zum Start hier gemeinsam das Lied "Das Erde und Himmel dir blühen" singen.

Bildstock St. Jakobus

Der Bildstock aus Sandstein zeigt den Heiligen Jakobus. Auf dem Bild sieht er ziemlich verwegen aus. Oft wird er als temperamentvoll beschrieben. Hier kann man vielleicht nachempfinden warum Jesus ihn und seinen Bruder Johannes sie als Donnerbrüder bezeichnet hat.

Kreuz am Hof Schlepphorst

Das Holzkreuz wurde am Wegesrand zum Mastholter See 1814 errichtet. Am Kreuz steht ein eiserner Kerzenständen. Wir zünden hier mit den Kindern gemeinsam eine Kerze an.

Am Mastholter See

Der Mastholter See ist ein ehemaliger Baggersee und inzwischen ein beliebtes Naherholungsgebiet für die Mastholter Bevölkerung. Der gut passierbare Feldweg hat eine Länge von 2,7 km. Der See strahlt eine große Ruhe aus. Daher nutzt die Pilgergruppe einen Teil des Weges in Stille zu gehen.

Eisenkreuz "Cruz de Ferro"

Das Kreuz der ehemaligen evangelischen Gnadenkirche von Mastholte fand hier, nach der Entwidmung und Auflösung der Kirche im Jahr 2013 einen neuen Platz. Ähnlich wie am Cruz de Ferro, am spanischen Jakobsweg, legen Menschen hier einen Stein ab, als Zeichen einer Seelenlast.

Pfarrkirche St. Jakobus

Die Kirche wurde 1658 dem Heiligen Jakobus geweiht. In der Kirche versammeln wir uns mit der Gruppe in der Marienkapelle.

Karte verkleinern
Karte vergrößern