Den Rochus suchen ...

Den Rochus suchen ...

Den Rochus suchen ...

Alle Wegpunkte

Start: An der Kapelle 1, 33104 Paderborn-Schloß Neuhaus

Ziel: An der Kapelle 1, 33104 Paderborn-Schloß Neuhaus

Empfohlen für: Zu FußFahrradBarrierefrei

Länge: 4 km (Rundweg)

Dauer (Zu Fuß): 1 Stunde

Dauer (Fahrrad): 0,5 Stunden

Schwierigkeitsgrad: leicht, alles eben

Beschreibung:

Den Rochus suchen ... und finden.

Wer suchet, der findet - sagt man.

Die Suche nach Glauben, Zuversicht, Hoffnung. In Zeiten der Not.

Oder auch in Zeiten der Dankbarkeit.

Rochus ist der französisch-lateinisierte Name des Heiligen und bedeutet: der Fels.

Stark sein, für etwas einstehen, einen festen Bezugspunkt bieten (stabilitas locus).

Er steht für den Typus des Pilgers: Sich auf den Weg machen, einen und seinen Weg finden, das Kümmern um Arme und Kranke. Nächstenliebe praktizieren.

Rochus ist Patron von Menschen, die sich um andere Menschen kümmern und die Not, den Schmerz und das Leid lindern wollen: Ärzte, Chirurgen und Apotheker. Er ist aber auch Patron für alle, die anderen Menschen in ihrer Kreativität helfen wollen: Gärtner, Schreiner, Pflasterer, Kunsthändler. Für Institutionen, die sich um Kranke und Gebrechliche kümmern wie Mitarbeitende in Krankenhäusern und Altenheimen. 

Er hilft uns bei Pest und Cholera, Seuchen, Fuß-, Bein- und Knieleiden.

Wir rufen ihn an bei Unglücksfällen im Allgemeinen.

Machen wir uns auf den Weg ... suchen wir ihn ... und uns.

der Fels (französisch - latinisiert)
der Fels (französisch - latinisiert)
der Fels (französisch - latinisiert)
der Fels (französisch - latinisiert)
als Pilger, Pestbeule am Oberschenkel, Hund mit Brot im Maul, Salbenbüchse
der Fels (französisch - latinisiert)
der Fels (französisch - latinisiert)
der Fels (französisch - latinisiert)v
der Fels (französisch - latinisiert)
der Fels (französisch - latinisiert)

Wegverlauf:

Startpunkt der Suche ist die St. Rochus-Kapelle am Schnittpunkt der Fürstenallee mit der Straße "An der Kapelle" in Schloß Neuhaus. Benachbart ist das Berufskolleg, wo man eventuell gut parken kann. Über die Fürstenallee auf den Emilie-Rosenthal-Weg durch den Auenpark (entstanden aus der ehemaligen Landesgartenschau Mitte der 90er Jahre) an der Pader entlang. Durch den Quinhagen zum Roncalli-Haus. Von dort in die gegenüberliegende Kirche St. Heinrich und Kunigunde. Über die Schlossstraße wieder in den Auenpark, an der Pader entlang zurück zur St. Rochus-Kapelle.

Autor/-in: Johannes Plaßmann

Ich habe diesen Weg gewählt, weil ich oft auf dem Weg zur Arbeit morgens und abends an der Kapelle vorbeikomme. Die Kapelle ist (leider) nur zu bestimmten Zeiten offen. Das hat mich neugireig gemacht! Wie sieht es innen aus? Nun ist es nachzulesen an den Wegepunkten.

Ich habe mich dann, nachdem ich die St. Rochus-Kapelle von innen gesehen und festgestellt habe, dass sich der orginale Rochus (als Figur) dort nicht befindet, auf den Weg zum wirklichen Rochus gemacht.

Auch Rochus war ein Pilger. Mit vielen Erlebnissen und Eindrücken. So auch dieser Weg.

Viel Spaß beim Wandern und Pilgern.

Johannes Plaßmann

Der Rochus ... wo?

Rochus-Kapelle Weg Der Rochus in der Kapelle. Wenn ich morgens zur Arbeit fahre, komme ich oft an dieser Kapelle vorbei. Nun, nicht direkt, ich musste schon suchen. Aber irgendetwas vesteckte sich am Rande der Straße im Grünen. Bei näherem Hinsehen ist es eine Kapelle, mit schönen Bäumen in einem Halbrund davor, einer Sitzbank zum Verweilen. Und dort verweile ich oft ...

Am Teich ...

Am Teich ... dort gibt es eine schöne, kleine blaue Sitzbank. Setzen wir uns einfach hin. Lassen wir den Teich auf uns wirken. Die Tiere, die Pflanzen, die Natur. Wenn wir Glück haben, sehen wir sogar einen Eisvogel, der seiner Jagd nachgeht ...

Die Brücke ...

Über diese Brücke musst du gehen. Um weiterzukommen. Was macht eine Brücke aus? Sie schafft Übergänge. Sie ermöglicht, von einem Ufer zu einem anderen zu gehen. Man kann etwas überwinden. Sie verbindet verschiedenen Welten ...

Der Rochus ... hier?

Rochus Weg Roncalli-Haus Das Roncalli-Haus ist das Zentrum des Gemeindelebens von Schloß Neuhaus. Es ist benannt nach Angelo Roncalli, Papst Johannes XXIII. Hier finden Versammlungen der Gemeinde statt: Pfarrgemeinderatssitzungen, Zusammenkünfte der pastoralen Dienste, Karnevalsfeiern und vieles mehr ... Eben alles was ein Gemeindeleben ausmacht.

Der Rochus ... gefunden!

Rochus-Kapelle: Schloss Neuhaus Wir haben ihn gefunden. Den Rochus! In der Kirche St. Heinrich und Kunigunde zu Schloß Neuhaus. Dort wartet er auf uns im Eingangsbereich der Kirche auf der linken Seite. Zu erkennen ist er an seinem Pilgerstab und dem Hund, der seine Wunden leckt und ihm Brot gebracht hat. Zusammen mit ihm sind Maria mit Jesus und dem heiligen Sebastian zu sehen.

Karte verkleinern
Karte vergrößern