Naturerlebnisse um den Lander- und Ölbach

Der Rastplatz an der Wegstrecke wurde von der Dorfgemeinschaft Sende errichtet. Ein informativer Waldlehrpfad wurde ebenfalls von den Mitgliedern der Dorfgemeinschaft geschaffen.
Der Landerbach, von Stukenbrock kommend, durchfließt den Holter Wald als naturbelassener Bachlauf mit vielen Windungen und begleitenden Gehölzstreifen am Uferrand. Kurz vor der Stadtgrenze fließt er in den Ölbach.
Im Augustdorfer Dünenfeld entspringt der Ölbach als typischer Sennebach. Er durchfließt Stukenbrock, den Holter Wald und die Stadt Verl, ehe er beim Gut Schledebrück in den Wapelbach mündet. Seit Hunderten von Jahren finden sich zahlreiche Mühlen an seinen Ufern.
Überdachter Rastplatz für Radler und Wanderer am Reitweg im Verler Waldgebiet.