Auf den Spuren des Hl. Liborius
Karte verkleinern
Karte vergrößern

Auf den Spuren des Hl. LiboriusEin Rundgang durch Kurbezirk und Kurpark in Bad Wildungen

Auf den Spuren des Hl. Liborius

Alle Wegpunkte

Start: St Liborius Kirche Bad Wildungen, Fürst-Friedrich Straße 5, 34537 Bad Wildungen

Ziel: St Liborius Kirche Bad Wildungen, Fürst-Friedrich Straße 5, 34537 Bad Wildungen

Empfohlen für: Zu FußBarrierefrei

Länge: 2,5 Kilometer (Rundweg)

Dauer (Zu Fuß): ca. 45 Minuten

Schwierigkeitsgrad: leicht

Beschreibung:

Der Rundweg lädt ein, über das alles überragende ehemalige Hotel Fürstenhof, vorbei am geschlossenen alten Kurhaus über die renovierte Wandelhalle und den Kurpark zurück zum Startpunkt, die verschiedenen Facetten einer Kurstadt zu betrachten.

Wegverlauf:

Vom Kirchplatz der Liborius Kirche gehen sie rechts um die Kirche herum und folgen der Stöckerstraße bis zur Brunnenallee. Die Brunnenallee überqueren Sie und gehen parallel zur Straße in der Fußgängerzone bergauf. Am Ende der Fußgängerzone stehen sie dem Ehemaligen Hotel Fürstenhof gegenüber und haben von hier aus einen schönen Blick die Straße hinunter bis zur Altstadt von Bad Wildungen mit dem alles überragenden Turm der Stadtkirche. Gehen Sie nun der Straße folgend an einem Pavillon aus den 60ern des letzten Jahrhunderts vorbei, bis zum alten Kurhaus. Hier überqueren Sie die Straße und gehen auf einem Fußweg in den Kurpark hinein. Der Großzügige Fußweg führt Sie direkt zur Wandelhalle. An der Wandelhalle geht der Hauptweg durch den Kurpark hinunter zur  Konzertmuschel am Maritimhotel. Wenn Sie den alten Kurpark verlassen, kommen Sie zur Sonnentreppe, die den Eingang zum bis 2006 neuangelegten Teil des Kurparks bildet. Wenn sie rechts, unterhalb des Fürstenhofs, der Straße folgen, kommen Sie zum Ausgangspunkt zurück.

Autor/-in: Carsten Fritzsching

Der Hl. Liborius wird als Schutzpatron für Steinleiden angerufen, die in Bad Wildungen behandelt werden. Dieser Rundweg ist ein Weg, der die verschiedenen Aspekte einer Kurstadt gut verbindet. Imposante Bauwerke führen zu einem liebevoll angelegten und gepflegten Kurpark.

Kirche St. Liborius

Wenn Sie sich über die Laustraße der Liboriuskrche nähern, stellt Sie sich Ihnen mit ihrem hohen Glockenturm förmlich in den Weg. Die Kirche St. Liborius in Bad Wildungen ist die Hauptkirche des Pastoralverbundes Bad Wildungen Waldeck. Auf dem Kirchplatz lädt im Sommer eine gemütliche Bank zum Ausruhen ein.

Fürstenhof Bad Wildungen

Der imposante Bau ist ein Wahrzeichen Bad Wildungens, bei Stadtführungen kann der Blick von den Türmen auf Bad Wildungen genossen werden. Für mich die vielleicht schönste Ecke Bad Wildungens. Der am Ende der Brunnenallee erbaute Fürstenhof thront über der Stadt und ist weithin sichtbar.

Kurzentrum Bad Wildungens

Wandelhalle Bad Wildungen Die Wandelhalle ist der bauliche und gesellschaftliche Mittelpunkt des Kurbetriebes. Im Quellendom werden die wichtigsten Heilwässer Bad Wildungens ausgeschenkt. Heilwasser soll man bedächtig konsumieren und dabei wandeln.

Konzertmuschel am Badehotel

Restauranteingang des Maritim-Hotels Am ehemaligen Ende des Kurparks ist das Badehotel Maritim. Ihm gegenüber befindet sich eine weitere Konzertmuschel. Die Gemeinde St. Liborius in Bad Wildungen feiert hier traditionell eine Station während der Fronleichnamsprozession.