Auf den Spuren des Weltjugendtagskreu...
Karte verkleinern
Karte vergrößern

Auf den Spuren des WeltjugendtagskreuzwegsUnterwegs um das Schloss Waldeck

Auf den Spuren des Weltjugendtagskreuzwegs

Alle Wegpunkte

Start: St. Maria Himmelfahrt Kirche, Bahnhofstraße 5, 34513 Waldeck

Ziel: St. Maria Himmelfahrt Kirche, Bahnhofstraße 5, 34513 Waldeck

Länge: ca. 2,2 km

Dauer (Zu Fuß): ca. 45 Min Gehzeit

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, festes Schuhwerk wird empfohlen

Beschreibung:

Der Rundweg lädt ein, auf einer kleinen Runde um das Waldecker Schloss zur Ruhe zu kommen. Die sieben Kreuze des Kreuzwegs, der anlässlich des Weltjugendtags 2005 eingeweiht wurde, laden zum Nachdenken ein, bis er im Mauergarten mit dem Auferstehungs- und Friedenssteins endet. Der Abschluss des Wegs ist auf dem Elsterberg mit einzigartigem Blick auf Schloss und See.

Entstanden ist der Weg als Alternative zur traditionellen Dekanatswallfahrt. Wegen der Pandemie konnte nicht in großer Gruppe gepilgert werden. So entstanden mehrere kurze Pilgerwege im Dekanat, um individuell zu pilgern.

Wegverlauf:

Von der Kirche Maria Himmelfahrt in Waldeck folgen Sie der Bahnhofstraße auf der linken Gehwegseite bergauf. Bleiben Sie auf dem Gehweg und Sie folgen automatisch bei der nächsten Abzweigung der Beschilderung zum Schloss. Jetzt geht der Weg eben und Sie können an einem Aussichtspunkt einen Ausblick auf den Edersee genießen.

Der Straße folgend kommen Sie zum Parkplatz des Schlosses von Waldeck. Auf der rechten Seite des Parkplatzes ist ein Hochbehälter der Stadt Waldeck zu sehen. Rechts unterhalb beginnt der Kreuzweg.

Auf diesem Weg gehen Sie in einem Bogen um das Waldecker Schloss. Je nach Vegetation der Bäume finden Sie immer wieder einen Blick auf den Edersee.

Am Ende des Kreuzwegs am Mauergarten können Sie nach links einen Abstecher auf das Schloss machen, dort erwartet Sie ein sehr schöner Blick auf den See.

Der Weg führt nun die Schlossstraße hinauf Richtung Ortskern. Auf Höhe des Hotels Roggenland wechseln Sie die Straßenseite und gehen den Pfad bergauf auf den Elsterberg. (Wenn Ihnen der Weg zum Elsterberg zu beschwerlich ist, können Sie an dieser Stelle den Weg abkürzen und über die Straße zurück zur Kirche gehen.)
Von dem Aussichtspunkt haben Sie einen einzigartigen Blick auf das Schloss und den Edersee. Hier finden Sie zahlreiche Bänke, um die Ruhe und den Ausblick zu genießen. Den Wanderpfad folgend kommen Sie unterhalb der Friedhofskapelle vorbei an eine Kreuzung, an der Sie links den Fußweg hinab gehen. Die Kirche ist in Sichtweite, sobald Sie die Bahnhofstraße erreicht haben.

Autor/-in: Carsten Fritzsching

Ich stelle diesen Weg auf die Plattform, weil ich selbst schon oft auf dem Schloss Waldeck war, den Kreuzweg aber nie wahrgenommen habe. Der letzte Wegpunkt auf dem Elsterberg hat sich beim Erkunden des Weges zu meinem Lieblingsplatz entwickelt.

Kirche St. Maria Himmelfahrt

Die Kirche wurde 1952 geweiht. St. Maria Himmelfahrt ist eine Kirche des Pastoralverbundes Bad Wildungen-Waldeck. Die Wiese unterhalb des Pfarrsaales neigt sich zum Edersee. Eine überdachte Sitzgelegenheit am Pfarrheim lädt zum Verweilen ein.

Blick auf den Edersee

Die über den Hang gebaute Aussichtsplattform lädt zum Verweilen ein und bietet wunderschönen Blick auf den Edersee. Die Staumauer des Edersees wurde 1914 eingeweiht. Seither prägt der See die Gegend. Im Frühjahr lockt er die Wassersportler, im Spätsommer und im Herbst, wenn der Wasserspiegel sinkt, kommen Gemäuer der versunkenen Ortschaften zu Vorschein.

Weltjugendtags-Kreuzweg

Zum Weltjugendtag 2005 wurden die Kreuze errichtet. Die Kreuze des Kreuzwegs sind dem Kreuz des Weltjugendtags nachgebildet. Er wurde am 14.08.2005 in einem ökumenischen Gottesdienst eingeweiht. Am Tag vor Beginn des Weltjugendtags in Köln 2005 wurde der Weg seiner Bestimmung übergeben.

Elsterberg

Der Edersee ist ein begehrtes Fotomotiv. Der Elsterberg hat die gleiche Höhe wie der Schlossberg. Aus diesem Grund ergibt sich ein einzigartiges Panorama auf Augenhöhe mit dem Schloss.